Pharrell Williams ist bis anhin vor allem als Produzent, Sänger und Weltverbesserer bekannt. Mit Hits wie “Freedom” oder “Happy” brachte uns der 42-jährige Amerikaner schon mehrfach zum tanzen. Nun versucht sich der Produzent von “Blurred Lines” auch im Modebusiness.

Das unabhängige und nachhaltig-denkende Label G-Star ist nun eine Partnerschaft mit Pharrell eingegangen. Der seit 2013 verheiratete Erfolgskünstler ist nun als Mitinhaber von G-Star tätig und versucht als Teil der Mission rund um die nachhaltige Produktion von Bekleidung die Zukunft von G-Star mitzugestalten. Schon seit zwei Jahren arbeitet Williams im Rahmen seiner Upcycling-Firma “Bionic Yarn” mit dem Amsterdamer Unternehmen zusammen. So entstand wohl auch die Idee für die vertiefte Kollaboration. Bei dem als “Raw for the Oceans” bekannten Projekt geht es um die Umwandlung von aus dem Meer stammendem, recycletem Plastik in Denim. Die erste Kollektion wurde bereits im Sommer 2014 vorgestellt. Bei Twitter kommentierte er seine “Neuanstellung” wie folgt;

In seiner neuen Rolle als Mitinhaber wird der in der Modewelt bestens Vernetzte, bekennende Hutträger, für eine Reihe kreativer Aspekte verantwortlich sein, wie etwa die Leitung der Kollektionen, Kampagnen und der Unternehmensstrategie. Dies bestätigt eine Pressemitteilung des Hauses G-Star. Wir sind gespannt…

– L. Nussbaumer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*