Den Rapper Cro kennt in der Schweiz ja fast jeder. Nun bringt der deutsche Panda-Maskenträger seinen ersten Film in die Kinos und wir durften den Film vorab schon sehen und auch mit Cro aka Carlo Weibel und dem Cast sowie dem Regiesseur seines Films mit dem Titel „Unsere Zeit Ist Jetzt“ über den Film und anderes reden.

Wenn Sänger oder in diesem Fall Rapper normalerweise einen Film drehen ist dies entweder ein Biopic über den Artist und sein Leben oder einfach eine Begleitung zu der neusten Tournee. Doch damit hat sich Cro nicht zufrieden gegeben und wollte etwas „geiles“ (wie er es sagen würde) auf die Beine stellen. Zusammen mit dem Regiesseur Martin Schreier und Produzent Til Schweiger sowie einem Cast aus jungschauspielern stellte Cro einen einzigartigen Film zusammen.

Handlung

Unsere Zeit ist jetzt, denkt sich Cro, der deutsche Rapper mit der Panda-Maske, und ruft einen Filmwettbewerb ins Leben. Drei Ideen, die mit seinem Leben und seiner Person in Zusammenhang stehen, sollen umgesetzt werden und tatsächlich finden sich schnell drei außergewöhnliche Menschen, die ihre fantasievollen Filmeinfälle gern in die Tat umsetzen würden.

Die unter Asperger leidende Filmstudentin Vanessa (Peri Baumeister) möchte gerne einen ganz besonderen Dokumentarfilm über den Musiker drehen. Der Künstler Ludwig (Marc Benjamin) will hingegen einen animierten Comic mit Cro als Hauptfigur auf die Beine stellen. Frauenheld Dawid (David Schütter) widerum hat die Vision einen Blick in die Zukunft werfen und das Leben des Rappers in 30 Jahren zu verfilmen. Das Filmprojekt, das aus diesen Ideen entsteht, wird nicht nur für Cro, sondern auch für die drei jungen Filmemacher zu einer Erfahrung, die sie ihr Leben in der Gegenwart auf besondere Weise erleben lassen.

 

Cro im Interview zum Film

Regisseur Martin Schreier verriet uns im Interview, dass Carlo sehr viel geändert hat am ganzen Film. Beispielsweise die Eröffnungsszene die in Chicago der 30er Jahre spielt, war komplett seine Idee. Wir wollten wissen ob es schwer ist mit einem Perfektionisten wie Cro zusammenzuarbeiten, Martin Schreier sieht es jedoch eher als ein Geschenk jemanden dabei zu haben der eine grosse Fantasie hat und gute Ideen mit einbringt. Weiter sagte er:

„Jede gute Idee und jeder Einfall hilft schlussendlich dem Film und da darf man einfach nicht eitel sein und sagen nur weil es die Idee von jemand anderem ist, nehme ich das nicht an. Ich habe grundsätzlich sowieso versucht so viel wie möglich von Carlos DNA in den Film mit einfliessen zu lassen. Das war immer entscheidend, auch wenn sich der Film eigentlich um die drei jungen Helden dreht wollten wir immer wieder ein Stück von ihm dabei haben.“

Wir wollten von Cro wissen ob man die drei Hauptcharaktere als drei Aspekte seines Lebens und seiner Person ansehen kann:

„Das kann man tatsächlich genau so sagen. Ich hab jemanden in mir der sich irgendwie so gar nicht traut, dann hab ich ein wildes Tier in mir und irgendwo auch eine Art Autist. Auch wenn ich nicht primär im Fokus stehe, repräsentiert der Film doch mein kreatives Schaffen und meine Persönlichkeit.“

„Stellt euch einen Tag mit mir auf Tour ruhig richtig krass vor!“

Im Film kommen Szenen von Cro’s Tour vor. Wir wollten von Cro wissen ob man sich so sein Leben auf Tour vorstellen kann, oder ob die Szenen für den Film ein wenig aufgebauscht wurden:

„Es ist natürlich immer unterschiedlich. Manchmal wilder, dann haben alle wieder ne Freundin dann ist es ein bisschen ruhiger und wenn alle wieder Single sind ist es wieder ganz wild! Und alle sind ganz laut. Es Am Anfang der Tour sind halt alle motiviert und gesund und im Sommer wollen alle durchdrehen und mit der Zeit wird es dann eher ruhiger. Aber stellt es euch ruhig richtig krass vor! Wir mussten die Szenen sogar ein wenig entschärfen.“

 

unsere-zeit-ist-jetzt-szenen-09-dawid-david-schuetter-vanessa-peri-baumeister
Copyright by Warner Bros. 

Cast im Interview zum Film

Im Film gibt es eine Szene in dem Künstler Ludwig (Marc Benjamin) auf seiner Arbeit im Büro mit dem Baseballschläger um sich schlägt. Wir haben ihn gefragt ob er das auch im echten Leben machen würde, wenn er einen Bürojob hätte:

“Ich würde jetzt gerne sagen ja ich würde das machen, wäre dann aber gelogen ich glaube ich würde das nicht machen. Ich hätte aber auch keinen Bürojob. Aber ich würde es anderen Leuten empfehlen die einen Bürojob haben!”

Von Vanessa (Peri Baumeister) wollten wir wissen ob die Szene bei der sie auf Tour vor allen Fans singen musste echt ist:

“Es war tatsächlich so dass ich aus einer anderen Produktion kam und da bekam ich eine SMS wo man mir sagte ich müsse noch am gleichen Abend mit Cro auf der Bühne stehen und vor 15’000 Leuten singen. Das war schon echt ein krasses Gefühl. Der Vorhang geht auf und da stehen 15’000 Fans und wollen dich singen hören. Wir haben das echt gedreht und somit wussten die Fans nicht, dass wir einen Film drehen.”

Wie sieht ein Date mit Dawid (David Schütter) aus?

“Nur im Schwimmbad mit Curry Wurst und Pommes. Nein Spass, ich krieg schon mit dass es heute noch richtige Dates gibt. Ich find das auch schön! So ein richtig traditionelles Date im Restaurant. Ich habe jedoch kein bestimmtes Programm für meine Dates.”

Wichtig: Für alle Fans, bleibt auch beim Abspann noch sitzen, denn da wird die Geschichte erst richtig aufgelöst!

Der Film läuft ab diesem Donnerstag (6. Oktober 2016) in den deutschschweizer Kinos an!

Total
14
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*