Bild: Instagram/@adidaswomen

Die Sportmarke hat Nike, Gucci und Vetements erfolgreich ausgestochen und ist wurde von Highsnobiety’s zur angesagtesten Marke des Jahrs 2016 gekürt worden.

Highsnobiety vergibt jedes Jahr Awards, sogenannte «Highsnobiety Crowns», um die besten, wichtigsten & angesagtesten Brands, Sneakers, Stores, Collaborations und Persönlichkeiten zu küren. Die Nominierten in jeder Kategorie Kategorie werden von den Editors der Website auserwählt und schliesslich von den Lesern von Highsnobiety gekürt.

In der Kategorie «Most Relevant Brands of 2016», wurde für 2016 auf die folgenden Brands, die einen Mix aus sportlichen, luxuriösen und Streetwear Labels bieten, gesetzt: Nike, Adidas, Vetements, Off-White, Gosha Rubchinskiy, “Pablo” merch, Supreme, Gucci, Fear of God und Palace Skateboards.

Während die Designer Alessandro Michele, Demna Gvasalia und Rubchinskiy While designers Alessandro Michele, Demna Gvasalia and Rubchinskiy die vergangenen «Seasons» klar beeinflussten, schaffte es schlussendlich doch Adidas an die Spitze des wohl wichtigsten Awards. Die altbewährte Marke stach somit andere grosse Brands klar aus. Auf die Marke mit den drei Streifen, folgt mit gerade mal halb so viel Stimmen Supreme und im Anschluss Gucci, auf dem dritten Platz.

Auch wenn Vetements es nicht in die Top 3 zu schaffen vermag, konnte sich das Label dennoch den «Highsnobiety’s Editor’s Choice Award» sichern. Seit heute ist die ganze Liste der Gewinner aller jährlich vergebener «Crown Awards» auf highsnobiety.com einzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*