Als ein erfolgreicher New Yorker Werbemanager eine persönliche Tragödie erlebt und sich völlig aus dem Leben zurückzieht, entwickeln seine Freunde einen drastischen Plan, um zu ihm durchzudringen, bevor er alles verliert. Durch gezielte Provokationen zwingen sie ihn dazu, sich auf überraschende und zutiefst menschliche Weise mit der Wahrheit auseinanderzusetzen.

Seit letztem Donnerstag läuft das Drama Collateral Beauty mit hochkarätiger Besetzung (Will Smith, Edward Norton, Keira Knightley, Michael Peña, Naomie Harris, Jacob Latimore, Kate Winslet & Helen Mirren) in den Schweizerischen Kinos.

Doch der Film kann nicht nur mit der Besetzung überzeugen, sondern ebenso mit einer tiefsinnigen und gleichzeitig wunderschönen Geschichte. In Oscar®-Preisträger David Frankels nachdenklich stimmendem Drama geht es darum, wie sich selbst im schwersten Verlust Momente von großer Schönheit offenbaren können und wie die ewigen Konstanten Liebe, Zeit und Tod untrennbar mit einem erfüllten Leben verbunden sind.

Man kann Collateral Beauty nicht wirklich gebührend beschreiben, man sollte den Film aber unbedingt gesehen haben. Gerade wenn man selbst in einer schweren Zeit nach einem Verlust festsitzt, vermag das Drama einem die tiefsten Gefühle entlocken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*