Kein Akku? Kein Problem, mit Battere!

Es ist ein bekanntes Problem; du bist unterwegs und hast nur noch 5% oder weniger auf deinem Smartphone. Die einzige Lösung bisher: Im Starbucks eine heisse Tasse Kaffee trinken und das Handy aufladen oder einen Notakku (Powerbank) kaufen, aufladen und immer dabei haben. Der Haken: Nicht immer hat man Zeit, Geld und Lust sich in einen Starbucks Laden zu setzen und dort das Handy aufzuladen. Dasselbe gilt auch für die Powerbank’s! Auch wenn diese mittlerweile recht günstig sind, vergisst man doch meist diese vorab aufzuladen.

Der Lebensretter für «tote» Smartphones

Abhilfe schafft dem ganzen seit über einem Jahr die Firma Battere. An ausgewählten k Kiosk Fillialen rund um Zürich gab es bis vor kurzem Powerbank’s zu kaufen, die bereits voll geladen waren und mit einem Preis von CHF 4.- plus CHF 15.- Depot in der Not echte «Lebensretter» waren. Doch wie gesagt nur an ausgewählten k Kiosk Fillialen rund um Zürich. Nun ist es soweit und die Notakkus werden an über 1000 k Kiosk, Press&Books (P&B) sowie avec Shops verkauft.

battere-laedt-android-phone-mit-affe-und-ladeanzeigeBild: battere

Kleine Helfer, ganz gross!

Die Idee ist ebenso simpel wie genial und mit der richtigen Art der Umsetzung hat Battere es geschafft sich durchzusetzen. Die Akkus kommen im kleinen Format daher und sind giftgrün. Anschliessen kann man die Helfer an allen Smartphones von Apple mit Lightning-Anschluss und allen Smartphones mit Micro USB Anschluss (Samsung etc.).

Die Akkus bekommt man vollgeladen für insgesamt CHF 19.-, wenn man sie jedoch nach spätestens einer Woche wieder in eine der 1000 Verkaufsstellen zurückbringt, bekommt man CHF 15.- für’s Depot zurückerstattet. Behaltet man das battere länger, so wird einem pro Woche CHF 2.- abgezogen (max. 15.-). Jedoch kann man die Battere’s auch behalten und selbst per USB-C Anschluss wieder aufladen und weiter benützen, bekommt jedoch dann das Depot nicht zurück. Somit schlagen die Powerbank’s zum Sofortgebrauch mit gerademal CHF 4.- zu buche.

batterebanner
Battere
steht zudem auf Umweltschutz und lädt seine Akkus mit 100% Schweizer Solarstrom auf. Wer sich vergewissern möchte, wo die Battere erhältlich sind, kann sich die offizielle Battere App im Google Play & App Store herunterladen und erhält dort eine Übersicht über alle Fillialen. Zudem kann in der App eine Kreditkarte hinterlegt werden, mit der man beim Bezahlen der Battere ganz einfach bezahlen kann.

Luca

Editor In Chief

Meine Leidenschaft widme ich der Mode, der Musik und dem Leben. Ich bin begeisterter Filmschauer und lebe nach dem Motto; "Aestheticism" - Der Glaube daran dass es im Leben darum geht, Schönheit zu kreieren und zu geniessen in allen Formen.

Noch keine Kommentare

Kommentieren

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.