Husten, Schnupfen, Heiserkeit – in der kalten Jahreszeit bahnt sich eine Erkältung schneller an, als man denkt. Für Erwachsene sind zwei bis vier Infekte im Jahr dabei normal. Um der Erkältung rechtzeitig den Kampf anzusagen und sie über Nacht loszuwerden, sollte man diese 8 Tipps befolgen.

Diese 8 Tipps helfen, um eine Erkältung über Nacht loszuwerden:

1. Viel trinken

Eines der wichtigsten Dinge bei einer Erkältung ist viel Trinken. Der hartnäckige Schleim löst sich am besten mit verstärkter Flüssigkeitsaufnahme. Die Sekrete in der Nase werden verdünnt und der zähe Schleim in den Bronchien wird verflüssigt. Darüber hinaus wird der Flüssigkeitsverlust durch das vermehrte Schwitzen ausgeglichen. Warmes Wasser oder mit Honig gesüßte Kräutertees, wie beispielsweise Thymian- oder Salbeitee, sind eine gute Lösung.

2. Ingwer-Tee vor dem Schlafen

Um einer Erkältung schnell zu lindern, ist Ingwertee ein natürliches Heilmittel. Er hat eine entzündungshemmende Wirkung und löst gleichzeitig Blockaden. Die Schärfe von Ingwer reizt die Schleimhäute und fördert die Durchblutung. Eine wohlige innere Wärme ist das Ergebnis.

3. Ausreichend und ausgewogen essen

Damit der Körper sich über Nacht schnell regeneriert, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung wichtig. Gerade dann braucht er lebensnotwendige Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiße. Eine heiße Hühnersuppe bietet sich besonders gut an. Forscher der Universität Nebraska untersuchten die Wirkung von Hühnersuppe auf den Körper. Das Ergebnis: Die Wirkung der Suppe blockiert weiße Blutkörperchen, die Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute auslösen.

4. Viel Zink zu sich nehmen

Bei einer akuten Erkältung ist eine verstärkte Zinkaufnahme hilfreich. Zink ist für die optimale Funktion des Immunsystems unerlässlich. Es schützt die Schleimhäute und erschwert das Eindringen von Viren. In der Apotheke gibt es spezielle Präparate, die mit Zink versetzt sind.

5. Heißes Bad in Fichtenessenz

Um der Erkältung rechtzeitig entgegenzuwirken, bietet sich ebenfalls ein heißes Bad mit ätherischen Ölen an. Dies dient der Entspannung und befreit die Atemwege.

Tipp: Ein Bad in Fichtenessenz lindert Schnupfen. Die Nadeln werden dafür klein geschnitten, im Wasser zum Kochen gebracht und dann ziehen gelassen. Nach dem die Nadeln abgeseiht wurden, wird die Flüssigkeit ins Badewasser gegossen. Nach 20 Minuten Badezeit am besten direkt ins Bett gehen.

6. Spaziergang vor dem Schlafengehen

Frische Luft hilft bei den meisten Angelegenheiten! Vor allem bei einer Erkältung ist ein kleiner Spaziergang hilfreich, jedoch nicht bei einer erhöhten Körpertemperatur. Gerade wenn man sich viel mit trockener Heizungsluft umgibt, werden die Schleimhäute ausgetrocknet und Viren können sich leichter ausbreiten.

Tipp: Eine Schale mit Wasser auf die Heizung stellen und mehrmals täglich lüften.

7. Stress vermeiden

Um eine Erkältung schnell loszuwerden, sollte man den Körper komplett schonen und auf jeglichen Stress verzichten. Er benötigt jetzt Kraft, um gegen die Viren anzukämpfen. Deswegen am besten viel schlafen und dem Körper Entspannung gönnen.

8. Gesichtsdampfbad

Ein Kochdampf-Inhalation für das Gesicht vor dem Schlafengehen wirkt schleimlösend, sekretionsfördernd und entzündungshemmend. Sie hilft vor allem bei einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung und Atemwegsinfekten, wie Schnupfen, Husten und Bronchitis.

So geht’s: Für ein Gesichtsdampfbad werden drei Liter heißer Kamillentee mit sechs Esslöffeln Spitzwegerichsaft gemixt. Der Dampf sollte dann mindestens 10 Minuten unter dem Handtuch inhaliert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*