Die australische Poprock-Band 5 Seconds of Summer (5SOS) kommt mit ihrem dritten Album am Freitag, 16. November 2018 in die Halle 622 nach Zürich.

5 Seconds of Summer aka 5SOS sind vier Jungs aus Sydney, die fette Rockriffs, Popmelodien und Discobeats zu einer Art Stadion-Poprock vermengen und damit ganz schön erfolgreich sind. Beide bislang veröffentlichten Longplayer haben sich zu Hitalben in verschiedenen Ländern gemausert – und auch ihre Singles stürmen regelmässig die Radios von nah und fern. Dazu kommen zahlreiche Aus-zeichnungen, etwa der American Music Award, ein People’s Choice Award, fünf MTV European MusicAwards, zwei ARIA Awards, ein iHeartRadio Music Award, und ein MTV Video Music Award.


Nun steht mit «Youngblood» Platte Nummer drei vor der Tür – und die damit zusammenhängende Tour mit dem Slogan «Meet you there» bringt Luke, Ash, Calum und Michael auch in die Schweiz. In der Halle 622 in Zürich werden sie nicht zuletzt neue Songs wie den Titeltrack oder die Single «Want you Back» performen und dabei zeigen, dass sie nochmals spürbar gereift sind. Die beiden Songs gibt es übrigens als Vorgeschmack auf die Platte, falls man sie vorbestellt.

Und diese Platte hat es in sich, haben doch zahlreiche ganz Grosse des Musikbusiness darauf ihre Spuren hinterlassen. Etwa die Produzenten Carl and Rami (Nicki Minaj, Madonna). Oder Andrew Watt and Ali Tamposi (Camilla Cabello), Produzent und Instrumentalist Mike Elizondo (Dr. Dre, Eminem, Fiona Apple), Produzent und Soundingenieur Noah Passovoy (Maroon 5), J Kash (Maroon 5, Charlie Puth), Asia Whitacre (Hailee Steinfeld, Zedd) sowie Andrew Goldstein (Linkin Park, Simple Plan)

Der Song «Youngblood» schlägt zunächst melancholische Töne an, entwickelt sich aber rasch zur Tanznummer mit hämmernden Drum-Breaks und eingängigem Refrain. Das Magazin Rolling Stone spricht etwa von «subtilen Strophen und einem Chorus, der reinhaut» und bezeichnet die Jungs als «grösste neue Rockband der Welt». Nachdem die letzten beiden Alben bereits auf Nummer eins der Billboard-Charts eingestiegen waren – übrigens die einzige Band, die das je geschafft hat – und die bereits veröffentlichten Tracks vielversprechend klingen, sind die Erwartungen an das neue Album, das am 15. Juni erscheint, zu Recht hoch.

Und jene an den Auftritt der Jungs in Zürich ebenso. Dass die Band live knallt, hat sie schon auf ihrer  Tournee mit One Direction vor sechs Jahren bewiesen. Diese Tour als Support der englisch-irischen Superstars verhalf 5SOS zum weltweiten Durchbruch. Und noch viel umjubelter war die Tour, die die- ses Jahr in München startete und über England und Australien, bis nach Brasilien die Massen begeis- terte. Das beweist, dass die Jungs von Down Under nicht nur aus der Konserve zu den ganz Grossen gehören, sondern dass ihre Live-Shows den Studioaufnahmen mindestens ebenbürtig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*